News

Bochumer auf Podest bei Deutscher Meisterschaft - Ekkehart Schieffer Dritter, Andreas Braatz auf Platz 5

Natürlich war auch am Wochenende 18./19. Mai wieder viel los im Sportbetrieb. Neben Mannschaftsspieltagen war aber vor allem die Deutsche Meisterschaft AK 50 das Wochenendereignis. Ekkehart Schieffer wurde geteilter Dritter, Andreas Braatz direkt dahinter auf Rang 5.

Martin Birkholz aus Krefeld war von Beginn an nicht zu halten. Andreas Braatz konnte sich mit zwei 73er Runden auf Platz zwei des Tableaus festsetzen. Ekkehart Schieffer landete mit einer 78er Runde am Eröffnungstag zunächst auf T14, konnte sich am Samstag mit einer Runde 2 unter PAR auf den geteilten dritten Rang nach oben schießen.
Den konnte Ekkehart Schieffer dann am Sonntag auch halten. Er ist also geteilter Bronzegewinner. Dazu reichten ihm 76 Schläge. Andreas Braatz war das Glück am Schlusstag nicht so hold. Er handelte sich unglücklich 80 Schläge ein und fiel damit vom zweiten auf den fünften Rang zurück. Trotzdem ist das natürlich noch immer eine wirklich gute Leistung, wenn man sich das Starterfeld ansieht.

Unseren beiden Spielern einen herzlichen Glückwunsch zu diesem überzeugenden Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften.

Auch andere mussten sich im Spielbetrieb am 18. Mai gegen starke Konkurrenz wehren. Dies bekamen die Damen der AK 30 etwas zu spüren. In Unna Fröndenberg lief es in Liga 4C nicht ganz so rund wie erhofft. Nun müssen die Damen in den kommenden Spieltagen um einen Platz im Mittelfeld kämpfen.

AK30 II 2019 18 05 2019 02
Die zweite Mannschaft der Herren AK 30 waren nicht gut in die Saison gestartet und wollten nun Boden gut machen. Und das ist gelungen. Dazu muss man voranstellen, dass die zweite Mannschaft gegen wirklich extrem starke Konkurrenz anspielt. Es ist also nicht hoch genug zu bewerten, dass nun Platz 4 in der Sechsergruppe der Liga 4D in Schlagdistanz ist. Der Spieltag gibt der Mannschaft sicher Auftrieb.

Die erste Mannschaft Herren AK 30 musste auswärts im GC Hösel ran. Auch diese Herren haben starke Konkurrenz und müssen sich in Liga 2A behaupten. Der vierte Tagesplatz kann da also durchaus positiv bewertet werden. Im Tabellenstand findet man sich jetzt mit 0,5 Punkten Rückstand auf Hösel auf Rang vier wieder. Nach hinten hat man ein Minipolster von 6 Punkten. Da scheint also alles im grünen Bereich.

Bleiben die Junioren. Sie mussten in Gut Neuenhof antreten. Die Mannschaft konnte trotz Gewitterunterbrechung und Regen an den guten Start vom April anknüpfen und belegt in der Gesamtwertung nun Rang zwei hinter Velbert/Gut Kuhlendahl.

Das Bild der Sieger der Deutschen Meisterschaft mit freundlicher Erlaubnis DGV/Langer Sport Marketing


Dr. Michael Küpper

v.i.S.d.P. Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

news white
sekretariat white

Log in

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.