News

Beste Bedingungen - After Work startet in die Saison

Am 16. April wurde das erste After Work Turnier der Saison ausgetragen. Die Bedingungen waren so großartig wie der Andrang auf die Startplätze.
Nicht alle konnten am ersten Turnier der Feierabendserie teilnehmen. Das Interesse war so groß, dass eine Warteliste übrig blieb. Da bekam man schnell eine Ahnung, wie flott man sich nach dem Aushang wird um einen Startplatz bemühen müssen.
After Work 16 04 2019 Spielsituation
Die glücklichen Teilnehmer, die einen Startplatz ergattert hatten, fanden allerbeste Bedingungen vor. An erster Stelle ist immer das Wetter zu nennen. Das spielte mit. Ein echter Frühsommertag ließ vergessen, dass es ja erst Mitte April war. Da haben wir uns in den vergangenen Jahren durchaus diverse Körperteile abgefroren.
After Work 16 04 2019 Schweinsberg Kuepper Altmann
Der Platz präsentierte sich in einem sensationellen Zustand. Wer Sorge hatte, man könne in dieser Zeit noch keine vorgabewirksamen Turniere ernsthaft spielen, musste sich eines Besseren belehren lassen. Vielleicht haben wir über den Winter auch ein wenig Glück mit dem Wetter gehabt, aber die Greenkeeper haben wirklich ganze Arbeit geleistet. Hut ab.
After Work 16 04 2019 Scorekarten
Die entspannte Begeisterung der 40 Teilnehmer tat ein Übriges, um das Turnier zu einem perfekten Saisonstart zu machen. Das war, neben den erwähnten guten Platzverhältnissen, sicher auch ein Grund für die guten Ergebnisse, die ins Clubhaus gebracht wurden. Angesichts der frühen Phase der Saison war das Niveau wirklich sehr gut.
After Work 16 04 2019 SiegerehrungAfter Work 16 04 2019 Preise
Die Siegerehrung konnte, und das ist nun wirklich außergewöhnlich, auf der Terrasse an einem milden Frühsommerabend vorgenommen werden. Wer ganz vorn in der Ergebnisliste auftauchen wollte, musste sich in jedem Fall unterspielen. Fünf Spielerinnen und Spielern gelang das. Auch das ist nicht einmal im Hochsommer immer der Fall.
Dietmar Draheim After Work 16 04 2019 Sieger Klasse A
In Klasse A bis HCP 17,3 schaffte das Dietmar Draheim, der damit Heiner Link und Stefan Demuth um einen Punkt abhängen und sich den „Dinner-Korb“ sichern konnte.
Jochen Drügh After Work 16 04 2019 Sieger Klasse BSusanne Pöting After Work 16 04 2019 Dritte Klasse B
Klasse B entschied Dr. Jochen Drügh das Tableau für sich. Hier hatten gegenüber seinen 38 gewerteten Nettopunkten Kirsten Prietzel und Susanne Pöting das Nachsehen.
Rolf Bloser After Work 16 04 2019 Sieger Klasse C
In Klasse C waren konnten sich schließlich gleich alle drei Spieler auf dem Treppchen unterspielen. Rolf Rüdiger Bloser machte hier das Rennen, gefolgt von Michael Hellbrügge und Christopher Zimmermann.

Es war ein wirklich schöner Auftakt der Turnierserie, die am 10. Mai ihre Fortsetzung findet. Howard Stocks wird dieses Turnier sponsoren und wer teilnehmen möchte, sollte besser regelmäßig auf das schwarze Brett gucken – sonst ist schnell wieder alles belegt.

Dr. Michael Küpper

v.i.S.d.P. Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

news white
sekretariat white

Log in

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.