News

Preise verteilt, Captains bestätigt - Herrenmahl 2018

Am 23. November fand die Saison der BoMen – Herrentruppe ihren Saisonabschluss. Traditionell beim Gänseessen in Friedel Diergardts „Kühlen Grund“ wurden die Saisonhöhepunkte wie besonders gelungene Schläge und Turnierergebnisse, oder auch die Herrenfahrt, noch einmal aufgewärmt – im Gegensatz zur Gans, denn die war frisch.
Herrenmahl2018 Essen

Rund sechs Wochen nach Beendigung der vorgabewirksamen Turnierreihe wurden natürlich ebenso traditionell auch diejenigen der 33 Anwesenden gekürt, die sich 2018 während der Herrennachmittage besonders erfolgreich präsentieren konnten.

Herrenmahl2018 Boevering 700

Der Preis für die meisten erspielten Nettopunkte ging an Dr. Andreas Bövering, der bereits im April mit Partner Konrad Gehse mit einem Nettogewinn in die Saison startete, am 2. Mai die Nettowertung B gewann, dies am 16. Mai wiederholte ...

Herrenmahl2018 Feldhoff 700

Die entsprechende Wertung im Brutto konnte Dr. Ulf Feldhoff für sich entscheiden, der auch zum wiederholten Male der Sieger der Königsklasse ist. Ulf Feldhoff hat bekanntermaßen eine Art Abo auf die höchste Gesamtpunktzahl, also Netto- und Bruttopunkte addiert. Er ist damit wieder einmal der konstanteste Spieler in der Herrengruppe, auch, was seine Anwesenheit bei den Spieltagen angeht. Es bedarf schon außergewöhnlicher Umstände, damit er auf der Startliste fehlt.

Herrenmahl2018 Leonhard 700

Auch die Birdies werden natürlich immer registriert. In diesem Jahr standen die auf den PAR-3-Löchern erzielten Birdies im Fokus. Diese besondere Herausforderung meisterte Dr. Rüdiger Leonhard am besten, der mit 3 Erfolgen den Preisvogel in Empfang nehmen konnte. 3 Birdies an den PAR 3s in der Saison mag nicht viel klingen, was sich aber sofort dann relativiert, wenn man weiß, dass insgesamt von allen Teilnehmern nur 22 gespielt werden konnten – und die Herrenturniere sind schließlich immer gut besetzt.

Allen Preisträgern einen herzlichen Glückwunsch.

Herrenmahl2018 Wieser 700

Ein spaßiger Extrapreis fand ebenfalls einen Abnehmer. Michael Wieser hatte im Laufe der Saison einmal unglücklicherweise seine Ausrüstung ungewollt zu Wasser lassen müssen. Und getreu dem Motto „Wer den Schaden hat, ...“ durfte er sich nun über ein Sicherheitsbag freuen, dass unfreiwillige Ausflüge vielleicht nicht verhindern kann, zumindest aber zur Schadensbegrenzung beitragen soll. Michael Wieser nahm das, wie auch seinerzeit den Vorfall selbst, mit dem ihm eigenen Humor.

Schließlich stand auch, wie in jedem Jahr, die Wahl der Captains auf dem Programm. Das bewährte Gespann Thiemo Blut (Captain) und Gero Baasch (Vice-Captain) wurde einstimmig wiedergewählt. Auch dazu herzlichen Glückwunsch.

Die BoMen können also mit ihrer gewohnten Leitung nun der kommenden Saison gelassen entgegen sehen, wenn der Run auf die Punkte im April wieder startet.

Dr. Michael Küpper

v.i.S.d.P. Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

 

news white
sekretariat white

Log in

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.