News

Hirsch in Trümmern - Hospiz-Cup 2018

15.000 Euro brachte der Hospiz-Cup zugunsten von St. Hildegard. Wieder ein tolles Ergebnis, das 68 Teilnehmer einspielten und das durch eine Spende rund gemacht wurde. Das legendäre Hirschbild allerdings trug Blessuren davon.
Dazu aber später. Zunächst zu den äußeren Umständen: Es herrschte bestes Golfwetter, sodass das nun wirklich nicht der Grund für doch etwas dezimierte Teilnehmerliste sein konnte. Viele waren wohl noch oder wieder in Urlaubsgefilden. Manch einer mag wohl auch einfach keine Lust gehabt haben, aber das dürfte eher die Ausnahme gewesen sein.
Hospiz2018 Zieleinlauf

Wie dem auch sei, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stürzten sich mit Begeisterung ins Turnier und die Stimmung auf dem Platz war in allen Flights bestens, wie der Verfasser bezeugen kann. Die Fairways hatten sich von der Trockenperiode schon ein wenig erholt, und die Grüns waren im Verhältnis zwar langsamer geworden, aber zeigten sich spurtreu.

Hospiz2018 Bruttosieger Gallhoff

Um 10 Uhr ging es mit Kanonenstart auf zum Vierer Auswahldrive, der sich ja als Spielart bewährt hat. In der Bruttowertung kamen Beate und Dr. Uwe Gallhoff mit den Verhältnissen am besten zurecht. 27 Bruttopunkte und 38 Nettopunkte sicherten ihnen den Sieg in dieser Klasse.

Hospiz2018 Nettosieger KüperHospiz2018 Nettozweite Krause

Außerdem wurde natürlich eine Nettoklasse ausgespielt. Hier stapelten sich natürlich die Ergebnisse. Daniela und Roland Küper machten hier mit 45 Nettopunkten das Rennen. Gabriele Hollmann-Krause und Holger Krause „scheiterten“ mit derselben Punktzahl im Stechen und mussten sich mit Platz 2 begnügen.

Hospiz2018 Nettodritte Chmieleck

Dritte wurden Marion und Wolf-Dietrich Chmieleck, die immerhin auch noch 40 Punkte vorweisen konnten. Hier standen auch noch stolze 24 Bruttopunkte zubuche.

Hospiz2018 Siegerehrung

Die Siegerehrung wurde von Angela Moshage und Wolfgang Koch zelebriert und war bereits sehr unterhaltsam. Beim Hospiz-Cup auf dem Treppchen zu stehen, ist, bei allem Spaß, ja immer noch etwas Besonderes.

Hospiz2018 Terrasse

Es folgte die obligatorische Currywurst-Orgie, begleitet von diversen, von der Birk-Gastro liebevoll zubereiteten Salaten, die allerdings oft genug hinter den Würstchen eher weniger Platz auf dem Teller einnahmen. Aber das ist ja auch absolut nachvollziehbar.

Endlich kam es dann zum Show-Down. Die Tombola! Auch wenn die Teilnehmerzahl in diesem Jahr geringer als gewohnt ausfiel, für den Gabentisch aus Spenden jeder couleur galt das nicht. Brigitte Altmann und Alexandra Hülsmann hatten den Tisch wieder liebevoll und attraktiv gestaltet. Über allem thronte der Hirsch auf dem Sims der Fensterfront.

Hospiz2018 Gabentisch 02

Die Lose wurden ausgegeben und los gings. Natürlich kann man nicht alles en detail wiedergeben, aber einige Highlights können doch erwähnt werden. Da gewann zum Beispiel unser Headgreenkeeper Jürgen Haarman einen kleinen Akkuschrauber, der nun die Maschinenhalle zum Bersten bringt. Das war genau dieses eine Stück, das nicht mehr reinpasste.

Neu war die Regelung, Preise schieben zu können. Man konnte Sachen, die man sowieso schon hatte zurückgeben. Stabmixer waren bei dieser Regelung ganz vorne und traten gern mal einen Rückweg an. „Und das will ich nächstes Jahr nicht wieder sehen“, war einer der Lieblingssprüche von Angela Moshage, die wohl diverse Artikel wiedererkannte.

Dass die Preisverteilung nicht gleichmäßig ist, war ja schon in den vergangenen Jahren bemerkt worden. Das war natürlich auch in diesem Jahr nicht anders. Anders aber war, dass nun ausgerechnet unsere Glücksfeen und Linus Ockenfels und Nils Bittner die Abräumer waren. Da wurde schon überlegt, ob man nicht besser einen Tisch dazu stellen sollte, um nicht den Einbruch der Tischplatte zu riskieren. Da türmten sich die Gewinne ...
Zum Ende der Tombola stand natürlich wieder das Bild unseres sagenumwobenen Hirsches zur Verlosung. Der/die Gewinner dürfen (müssen?) ja schließlich im nächsten Jahr eine Art Ehrenrunde drehen. Nach langer Recherche stehen Provinienz, Alter und Künstler noch immer nicht sicher fest. Blieb noch der Rahmen, um vielleicht konkretere Informationen zu erhalten. Diese Untersuchungen allerdings blieben ergebnislos und das wird auch in Zukunft so bleiben.

Hospiz2018 Hirschunfall 01

Denn nicht immer läuft alles nach Plan. Manchmal rutscht einem einfach was aus der Hand. In der Küche keine Seltenheit und nur begrenzt bemerkenswert, ist das coram publicum natürlich mal eine ganz andere Hausnummer. Denn ausgerechnet Spielführer Wolfgang Koch griff daneben. Er hatte den Hirsch auf dem Sims schon im Griff, als ihm der Rahmen entglitt. Schuld war eine ungünstige Standposition. Rette Dich selbst oder den Hirschen. Da fiel die Wahl nicht schwer.

Hospiz2018 Hirschunfall 02

Der Hirsch fiel also zu Boden, das Glas zerborst und der Rahmen tat es dem Glas gleich. Ups. Glück im Unglück könnte man sagen angesichts der Tatsache, dass das Meisterwerk auf Holz und nicht auf Leinwand gemalt wurde. So blieb das Kunstwerk schadlos erhalten und vielleicht können bis zum nächsten Jahr nun erhellende Materialuntersuchungen stattfinden, die das Entstehungsdatum vielleicht etwas präziser machen.

Der Rahmen taugt aber bestenfalls nur für kostspielige Dendrochronologieuntersuchungen, die aber sofort verworfen wurden. Axel Günther erklärte sich spontan bereit, für eine neue Rahmung zu sorgen. Damit ist die Hirsch-Tradition gewährleistet. Vielen Dank dafür. Zu wissenschaftlichen Untersuchungen stehen die Reste des Rahmens aber nun nicht mehr zur Verfügung. Das Rätsel um den Hirsch wird also nicht leichter.

Hospiz2018 Scheckübergabe

Aber die Hauptsache ist ja, das er dem Hospiz Jahr für Jahr Einkünfte beschert. Egal, welcher Rahmen gerade drum ist.

Viele Dank allen Teilnehmern und ungenannten Spendern, die für das Hospiz Sankt Hildegard wieder einen wichtigen Beitrag geleistet haben. Johannes Kevenhörster und Ulrich Kemner vom Hospiz St. Hildegard, die ja nun schon fast bei uns zuhause sind, haben sich jedenfalls sehr über den Beitrag gefreut.

Dr. Michael Küpper

v.i.S.d.P. Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

 

news white
sekretariat white

Log in

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.