News

Petrus und Fortuna - Moritz Fiege 2018

Petrus und Fortuna spielen bekanntlich bei jedem Golfturnier eine Rolle. Beim traditionellen Moritz-Fiege-Turnier am 13. Mai gingen sie aber eine einmalige Verbindung ein.
Bekanntermaßen rühmt sich das Moritz-Fiege-Turnier damit, dass es mit einer Schönwettergarantie versehen ist. 2018 waren Petrus, Jupiter Dolichenus, Aeolus & Co allerdings wohl auf einem Betriebsausflug oder sonstwie beschäftigt. Denn zum ersten Mal musste das Fiege-Turnier abgebrochen werden.

Dabei ging es mit dem Start von 1 und 10 eigentlich noch ganz gut los. Auch wenn die Wetterprognosen eher verhalten waren und sogar Unwetterwarnungen im Raum standen, ließ sich der Tag gut an und machte Lust auf ein schönes Turnier.

Fiege2018 Essen

Und die ersten Flights konnten auch trockenen Fußes 18 Loch im Auswahldrive spielen. Tatsächlich kamen einige Flights tatsächlich mit einer kompletten Runde nach vier Stunden ins Clubhaus. Aber auch die beeilten sich dann, ihre Ausrüstung unverzüglich in Sicherheit zu bringen.

Denn dann machte Petrus die Schleusen auf oder hatte vergessen, sie zuzumachen. Ein Gewitter zog über den Platz und Sturzbäche prasselten auf die Teilnehmer nieder, die spätere Startzeiten hatten. Natürlich musste schon des Gewitters wegen abgebrochen werden. Aber auch die Regenfälle hätten vielleicht schon gereicht, dass ein vernünftiges Spiel nicht mehr gewährleistet war.

Wie dem auch sei. Im Clubhaus tummelten sich dann 92 Spielerinnen und Spieler, also 46 Paarungen, in unterschiedlichem Feuchtigkeitszustand. Der guten Laune tat das bei den ebenso traditionellen Reibekuchen keinen Abbruch. Das Bier aus dem Brauerei-Oldtimer half da natürlich auch.

Fiege2018 Zapfer

Aber das Turnier stand unter keinem guten Stern. Durch welche Umstände auch immer war plötzlich keine Kohlensäure mehr da. Was tun? Die Gastronomie konnte auch nicht mit Ersatzflaschen aushelfen und so waren die bewährten Zapfer ungewöhnlich früh in den Feierabend entlassen und durften den Wagen abfahrbereit machen. Natürlich gab es Bier vom Fass von der Theke und das war ja auch kein Beinbruch, denn draußen vor dem Bierwagen hätte man ja ohnehin nichts genießen können.

Fiege2018 Siegerehrung

Nach dem Essen ging es daran, die Preise zu vergeben. Und hier kam Fortuna ins Spiel. Denn es galt, die schwierige Ausgangslage halbwegs gerecht zu berücksichtigen. Zwar hatten alle Teams neun Löcher geschafft, aber die einen oben, die anderen unten. Und dann waren da ja noch die wenigen Paarungen, die die ganze Runde schafften. Welchen Teil sollte man dann werten? Die Entscheidung fiel zugunsten des Losverfahrens. Insofern können wir uns in diesem Jahr die Meldung eines Siegerpaars sparen, denn es gab ja keine Sieger, sondern nur Gewinner. Fortuna hatte also ihren großen Auftritt, der allerdings auch dazu führte, dass in diesem Jahr kein Siegerpaar auf dem Sockel des Braukessels erscheint.

Fiege2018 Preise

Vielleicht sollte man aber eine Plakette mit „ 2018 wetterbedingt abgebrochen“ anbringen, um Chronisten in den nächsten Jahrzehnten nicht in Verwirrung zu stürzen. Jedenfalls war es trotz aller Unbilden wieder eine schöne Veranstaltung.

Fiege2018 Brutto

Die Siegerehrung war aber trotzdem launig. Wolfgang Koch stattete die gezogenen Gewinner mit tollen Fantasieergebnissen aus, wobei dreistellige Punktezahlen gerade so vermieden werden konnten. Das trug natürlich zur guten Laune im Saal entsprechend bei.

Fiege2018 Juergen Fiegejpg

Vielen Dank an die Familie und Brauerei Moritz Fiege, die in diesem Jahr ihr 140jähriges Bestehen feiert. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Dr. Michael Küpper

© Dr. Michael Küpper/Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehen.migung.

 

facebook white
news white
sekretariat white

Log in